Bauernhof Nordsee

Drachen steigen lassen, fern ab vom Trubel der Stadt, wo sonst als bei Wind, Sonne und Familien-Idylle kann man das. Der Bauernhof an der Nordsee bietet Eltern einen entspannten Urlaub, denn Kinder sind hier willkommen und können sich so richtig ausgelassen erholen.



Mütter und Väter wissen, dass Familien in unserer Zeit meist nur noch Zuhause ungezwungen leben können. Benimmregeln und Sicherheitsregeln domieren leider auch den Standard-Urlaub. Deshalb entscheiden sich Eltern gern für den Urlaub auf dem Bauernhof. Kinder interessieren sich für Pferde, Ponnys und überhaupt für Tiere. Kinder suchen die Nähe zu Tieren, haben einen besonderen Bezug dazu, nehmen sich noch die Zeit dafür, die Natur zu beobachten. Dabei lernen Kinder und Jugendliche leicht und gern, wie man in einem sozialen Umfeld miteinaner umgeht. Eltern werden bei einem Urlaub auf einem Bauernhof an der Nordsee entlastet, denn ihre Kids wissen dort, wie sie ihren Tag verbringen.

Es ist nicht nur der Bauernhof, der Müttern und Vätern Eroholung garantiert, es sind auch die vielfältigen Freizeitangebote in der Region im hohen Norden. Autofreie Reit- und Wanderwege zum Deich und zum Nationalpark „Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer“ gehören ebenso dazu, wie Liegewiesen mit Gartenmöbel und Grillplatz. Radfahren am Wattenmeer, entlang weiter Sandstrände oder den berühmten Nordseedeichen, oder aber zum Westerhever Leuchtturm zum Beispiel, das sind Angebote, die der Familie Auswahlmöglichkeiten gibt.

Selbstverständlich sind die notwendigen Versorgungseinrichtungen, Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Cafes sowie traumhafte Sandstrände nicht weit entfernt. Kurzentren gibt es für die Eltern und dort für die Kids und die ganze Familie Angebote vom Thermal- oder Schwefelbad, über Schlickbäder und Inhalation bis hin zum Meerwasserwellenbad.

Von Mai bis Juni können Deichschafe mit ihren kleinern Lämmern und selten brütende Vögel beobachtet werden. An weiten Dünenstränden schlendernd wandern oder reiten, das hat was. Andere wiederum gehen zum Strandsegeln, spielen Beachvolleyball oder faulenzen in Strandkörben, während die Kids einfach so herumtoben, Sandburgen bauen oder im Sand buddeln.

Und wenn so ein Urlaub auf dem Bauernhof an der Nordsee, mit einem Kuraufenthalt verknüpft wird, dann gibt´s zu dieser Erholung auch noch einen Zuschuss von der Krankenkasse.

Krabbenkutterfahrten durch eine nordfriesische Halligwelt, vorbei an Seehundbänken oder ein Tripp nach Helgoland, auch solches Freizeitvergnügen zerrt nicht an den Nerven, ist Erholung PUR für die ganze Familie.

Es ist die Weite der norddeutschen Landschaft, die mit ihrer frischen, würzigen Seeluft Erholung garantiert. Da baumelt die Seele einfach mal.

Die Hauptsaison beginnt auf Norddeutschen Bauernhöfen am 10. Juni und endet am 10. September. In dieser Zeit werden Ferienwohnungen schon ab 50,- € (3 Sterne) angeboten, je nach Anzahl der Kinderzimmer muss man mit mehr rechnen.

Die Nebensaison beginnt am 11. September und endet am 9. Juni, in dieser Zeit lohnt es sich, zu verhandeln. Ohne Mühe werden in der Nebensaison Ferienwohnungen schon ab 40,- € angeboten.

Ganzjährig wird für die Endreinigung, egal wie lange man Urlaub gemacht hat, etwa 30,- € verlangt. In den Tageskosten sind alle Nebenkosten enthalten, Bettwäsche und Handtücher können mitgebracht oder ausgeliehen werden.

In solchen Ferienwohnung für den Bauernhof-Urlaub befinden sich mindestens ein Wohnzimmer und eine komplett eingerichtete Küchenzeile mit E-Herd, Backofen, Kühlschrank, Kaffemaschine, Toaster, Wasserkocher, und, und, und... Ein Sat-TV und ein Radio gehören ebenso dazu, wie ein Badezimmer mit mindestens Dusche und Toilette. Kinder und Eltern haben getrennte Schlafräume, Kleinkinderbetten, Hochstühle und Babybadewanne gibt´s auf Nachfrage in aller Regel kostenlos dazu.

Ein Brötchenservice, frische Kuhmilch, ein Postservice sowie Fahrradverleih mit Zubringersevice sind meist Selbstverständlichkeiten.