Die Hochseeinsel: Helgoland

Helgoland ist die einzige deutsche Hochseeinsel und liegt inmitten der Nordsee etwa 62 Kilometer nordwestlich der Elbmündung.



Die mit nur etwa 1300 Einwohnern recht kleine Insel gehört zwar politisch zum Bundesland: "Schleswig Holstein" (Landkreis Pinneberg), gehört aber weder zum Zollgebiet der Europäischen Union noch zum Steuergebiet der Bundesrepublik Deutschland. Aus diesem Grunde können sich die zahlreichen Besucher der Ferieninsel Helgoland auch an zollfreien Einkaufsmöglichkeiten erfreuen. Dies ist allerdings wohl kaum einer der wesentlichen Gründe, warum die Insel als Ausflugs- und Urlaubsziel so beliebt ist, denn die Insel kann ihren Besuchern Vieles mehr bieten.

Um Ihnen die Insel Helgoland einmal etwas näher zu bringen, informieren die folgenden Abschnitte über:

- Die Möglichkeiten zur Anreise nach Helgoland.
- Unterkünfte auf Helgoland und wie man sich am Besten eine Übernachtungsmöglichkeit aussuchen kann.
- Das Freizeitangebot auf der Hochseeinsel Helgoland.
- Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Insel.
- Und, da die Insel Helgoland eine bewegte Geschichte hat, über einige wichtige Ereignisse aus der Vergangenheit der Insel Helgoland.

Die Informationen der folgenden Abschnitte wurden durch Internetrecherchen zusammengestellt und basieren auf einem Stand vom August 2009.

Die Hochseeinsel: Helgoland
Anreise nach Helgoland
Übernachtungsmöglichkeiten auf Helgoland
Freizeitangebot auf Helgoland
Sehenswürdigkeiten auf Helgoland
Die Geschichte Helgolands