Skip to main content

Das Inselparadies der Nordsee – deutsche Nordseeinseln

Wattenmeer soweit das Auge reicht, eine Windböe die unser Gesicht streifte … also Gummistiefel an und los, eine Wanderung durchs Wattenmeer. Für unsere Kinder ein riesen Spaß, für uns eine interessante `Schlammwanderung´. Wir haben in unserem Urlaub viel Zeit auf verschiedenen deutschen Nordseeinseln verbracht und auch wenn ich anfangs dachte, die Nordseeinseln sind alle gleich, wurde ich eines besseren belehrt.




Jede Insel hat ihren ganz eigenen Flair und Charme. Unser Favorit unter den Inseln ist definitiv Langeoog, hier haben wir auch die längste Zeit verbracht. Das dort keine Autos fahren, war doch zuerst sehr ungewöhnlich, es kommt einen alles so ruhig und friedlich vor. Also ideales Urlaubsklima zum erholen und abschalten. Die Idylle die Langeoog ausstrahlt, habe ich auf keiner anderen Insel so stark empfunden und zudem waren wir auf Langeoog sehr sportlich, mit dem Fahrrad unterwegs, war für uns unsportliche Autofanatiker, doch zuerst eine kleine Herausforderung. Die Insel ist einfach ein Paradies an Landschaft und Natur. Der Strand ist so lang, das wir nur erahnen konnten wo er aufhört. Wer einmal dort ist sollte unbedingt durch die Dünen spazieren, es ist unglaublich toll wie nah man der Natur auf Langeoog ist und wie viel Gelassenheit man dort geschenkt bekommt. Die Bewohner sind sehr kinderfreundlich und unsere Kinder hatten großen Spaß.

Auch auf Borkum sind die Friesen sehr kinderbezogen, und alles was das Kinderherz hier zum Spaß und spielen begehrt, wird quasi erfüllt. Borkums Dorfcharakter hat uns sehr gut gefallen und durch Borkum zu bummeln war wirklich sehr schön. Viele keine Geschäfte geben der Insel ihren besonderen Charakter. Wir haben die Gunst der Stunde genutzt und haben das Wasserparadies `Gezeitenland` besucht, ein riesen Badespaß für Kinder und auch für Erwachsene. Der Strand auf Borkum hat uns unheimlich gut gefallen, er ist geradezu breit und riesig, daher merkt man die anderen Strandgäste kaum und liegt nicht, wie an vielen anderen Strände, wie die Sardinen in der Dose.

Nordseeinsel

Nordseeinsel ©iStockphoto/ImaGic1

Unser nächstes Ziel der deutschen Nordseeinseln, war Norderney. Strand, Meer und Dünen so weit das Auge reicht. Norderneys Dünenlandschaft ist ein Traum und lange ausgedehnte Spaziergänge, mit dem Rauschen des Meeres im Hintergrund, sind hier nur allzu verlockend. Was uns an Norderney besonders gut gefällt, ist die Vielfalt, dass für jeden Geschmack was dabei ist. Es gibt Strände, an denen sich viele Gäste tummeln und welche, an denen es ruhiger zugeht und man den Strand fast für sich alleine hat. Auch zum einkaufen ist Norderney sehr vielseitig, hier findet man nichts, was man nicht findet, die vielen Boutiquen sind sehr geschmackvoll und auch die Teeläden sind ein Paradies für Teeliebhaber (also für mich :-)). Außerdem ist die Küche der Nordseeinseln ein wahrer Genuss zum Schlemmen, Fischgerichte stehen natürlich ganz oben auf der Karte und sind absolut vorzüglich.